Miroslava Svolikova: Supernova-Connection

Miru

Visuelle Kunst | Performance | Dauergästinnen | Zwillingsschwestern

Nach ihren Stücken (»RAND«, »Diese Mauer/der Stern«, »europa flieht nach europa«) meldet sich MIROSLAVA SVOLIKOVA mit unvorhergesehenen Neuigkeiten zurück: Ihre verschollene Zwillingsschwester ist wieder aufgetaucht. Beide viel beschäftigt, treffen sie sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit im immer gleichen Zimmer des Schauspielhaus Hotels, um die neuesten Kunstinterventionen zu planen und gründen damit die Supernova-Connection, ein Kollektiv für visuelle Kunst. Die Supernova-Connection besteht aus den Svolikova-Zwillingsschwestern und ist garantiert fiktiv. Neben performativ-installativen und Videoarbeiten soll das Musikprojekt NYMPHES vorgestellt werden, in dem sich die Zwillinge abwechseln. Ein Identitäten-Schabernack.

Von und mit: MIROSLAVA SVOLIKOVA

MIROSLAVA SVOLIKOVA (Codename: Miru/sh) lebt und arbeitet in Wien als Autorin, Dramatikerin und Übersetzerin (»König Lear«), ist bildende Künstlerin und einziges Mitglied der Supernova-Connection (Kollektiv für visuelle Kunst), und macht Videos (Konzept, Regie, Ausstattung, Schnitt, Performance) und Musik (NYMPHES).

MIROSLAVASVOLIKOVA.com

Miru
Miru