Operation Alien Love #2

Labor | Science-Fiction | voice(s) of the future | gender fantasies

Sie kann Haare aufstellen oder unter die Haut gehen. Ist schrill, heiser, tief, intim und manchmal computergeneriert. Wird sortiert nach Geschlechterrollen, Herkünften und zig weiteren Charaktereigenschaften. Und sie steht im Zentrum der neuen Anordnung der Operation Alien Love: die Stimme.

Was für Voices werden und wollen wir in Zukunft hören? Was wäre, wenn Geräte mit genderneutralen KI-Stimmen mit uns sprechen würden? Können wir auf die eigene Stimme einwirken? Wie setzen wir sie widerständig ein? Wie hört sich Freundschaft zwischen Stimmen an? Und wie geht eigentlich Kehlkopfsex?

Operation Alien Love #2 versammelt feministische Science-Fiction-Ansätze zu Stimmen und Stimmwandler:innen und lädt zu einer Stimmekstase ins Schauspielhaus-Hotel: 

In einer offenen Recherchephase im November forscht die OAL mit verschiedenen Gäst:innen und Workshops an einer gemeinsamen Vision der Voice(s) of the Future. Die zweite Runde im Januar mündet in einem interaktiven Radio-Broadcast live aus den Hotel-Lautsprechern: An mehreren Abenden werden wir unsere hauseigenen Klangapparate herausfordern und sie mit Tools und Techniken erweitern, um andere Begegnungen zwischen Menschen, Maschinen und Sounds denken zu können.

Hosts: Tariq Bajwa, Elena Liebenstein, Miriam Coretta Schulte, Svenja Simone Schulte

Die Operation Alien Love (OAL) ist ein loser Zusammenschluss von Künstler:innen aus Theater, Film, Musik und Aktivismus. Mit den Mitteln von Science-Fiction entwickeln sie Szenarien, die zu einer intersektional feministischen Perspektive auf die Welt beitragen. OAL steht für gemeinsames Spekulieren, in der Gruppe, mit Verbündeten, aber auch mit Publikum.


23.11.2021, 19h | Artist Talk via Zoom

​Operation Alien Love präsentiert: The end of the voice comme on la connaissait mit Aram Abbas

Aram ist Sound- und Performancekünstler, ausgebildet in Damaskus und Paris, und erfindet unter anderem seit Jahren Stimmen für fiktive Charaktere. Zwischen Elektro-Pop und Death Metal entstehen dann Djins und Fledermäuse (siehe Bandprojekt BatMoon mit Félise Conflans) oder ein dramatisch quäkender Prof. Yoga. Wir sprechen mit Aram über die Kunst, sich nie auf eine Stimme festzulegen, sich aber auch nicht in den Möglichkeiten zu verlieren – und folgen ihm dann ganz konkret in das Universum der Stimmexperimente.

In englischer Sprache. Ihr könnt ohne Anmeldung online teilnehmen!

Zoom-Meeting:

https://zoom.us/j/94517462724?pwd=ZUZsM0gzZVFtUzBaaDhwU0N3T0IwZz09

25.11.2021, 18-19h | Workshop via Zoom

Operation Alien Love präsentiert: SCI FI ANATOMY SONIC SESSION mit Lea Kieffer

Lea Kieffer ist Performerin, Tänzerin, Kostümbildnerin. SCI FI ANATOMY ist eine von ihr erfundene somatische Science-Fiction Technik, eine Einladung zu Trips zwischen bodywork, storytelling, sounds und voice. Zusammen mit den Musikerinnen Ángela Muñoz Martínez and Nina Hynes leitet Lea für uns einen Workshop an, der eher ein Konzert ist und der um das Mermaid-Motiv kreist. SCI FI ANATOMY SONIC SESSION ist Teil ihrer Vorbereitung der Show „MELUZINE THE COSMIC MERMAID”, die bald in Berlin zu sehen ist. Das Workshop-Konzert wird live aus Berlin in den Hotel-Saal projiziert; ihr könnt mit uns zusammen von überall aus via Zoom teilnehmen. 

In englischer Sprache. Ihr könnt ohne Anmeldung online teilnehmen!

Zoom-Meeting:

https://zoom.us/j/99420955602?pwd=czluTGJGcFh1RGtKSGd0enVNT0lHdz09

26.11.2021, 22-23h | Karaoke im Saal (ABGESAGT)

Operation Alien Love präsentiert: Lust for voices – Karaoke Session

Nach einer Woche voller Voice-Workshops, Stimmband-Stretchings und Sci-Fi-Inputs lädt die Operation Alien Love am letzten Abend ihrer Hotel-Residency zur 60-minütigen Ekstase. Wir legen Effekte auf unsere Stimmen und die Stimmen dann ohne Kompromisse in den großen Saal, schmettern futuristische Hits gegen Autotune-Wände und lassen Synthies und Gitarren gegen das verfälschte Vibrato unserer hauseigenen Klangapparate säbeln. Die Besucher*innen dürfen je ein Stück aus dem OAL-kuratierten Songkatalog auswählen und ihre Voices durch unseren Stimm-Manipulator in den Raum schmeißen. Kommt ohne Anmeldung vorbei! Was die Songauswahl betrifft, gilt first come first serve, denn eine Stunde ist schnell vorbei.